Ausflug ins Tannheimer Tal vom 25. bis 28. Mai 2018

Anlass unserer Reise ins schöne Tirol war natürlich nicht reine Wanderlust, sondern der Seen-Lauf Tannheimer Tal am 26. Mai. Angemeldet hatten sich 5 Läufer und 5 Walker, davon 4 Läufer und die Walker für die 10 km-Strecke, außerdem eine Läuferin für die 22,7 km lange Strecke.

Nach einer reibungslosen Fahrt konnten wir am frühen Nachmittag unsere Zimmer, freundlich empfangen von den Zimmerwirten, in der Pension „Tiroler Hof“ beziehen.

Am Nachmittag stand eine Ortsführung mit einem ortskundigen Führer mit Informationen  zum Tannheimer Tal mit anschließender Speck- und Käseverkostung an.

Am nächsten Vormittag konnten wir unsere Startunterlagen abholen bzw. zwei Anmeldungen umschreiben lassen, da zwei Läuferinnen leider verhindert waren. Ab 15:00 Uhr sollte es mit den Trailrunnern losgehen, 15:15 Uhr die 22,7 km Läufer, eine viertel Stunde später die 10 km-Läufer, danach die Walker. Leider verzögerten sich die Startzeiten jeweils um ca. 15 Minuten, da die lange Schlange der Nachmelder kein Ende nahm. Eigentlich kann bei gut organisierten Lauf­veranstaltungen nur bis eine Stunde vor Startschuss nachgemeldet werden, aber hier war es anders. So mussten wir in der Sonne ausharren, bis wir endlich loslegen konnten.

Der erste Kilometer ging bei allen sehr flott, der zweite Kilometer zog sich allerdings. Wie wir später feststellten, waren die Kilometertafeln nicht ganz richtig aufgestellt, der erste Kilometer war zu kurz, der zweite dafür länger, die weiteren Kilo­meterangaben waren ebenfalls nicht ganz korrekt, was einen professionellen Läufer ganz schön aus dem Gleichgewicht bringen kann. Die Laufstrecke ist landschaftlich sehr schön, der erste Teil geht immer leicht bergauf bis zum Vilsalpsee, dort wird gewendet und es geht zurück zum Ort, zuerst leicht bergab, aber bei Kilometer 7 kam noch eine „kleine“ Steigung. Zu der Zeit kamen dicke Tropfen vom Himmel und in der Ferne war Donnergrollen zu hören. Wir kamen zum Glück noch einigermaßen trocken ins Ziel, allerdings unsere 22,7 km Läuferin kam pudelnass im Ziel an.

Siegerehrung war ab 19:00 Uhr, wir konnten einen 1., einen 2. und einen 4. Platz vorweisen. Den Abend beschlossen wir in einer schönen Gastwirtschaft mit gutem regionalen Essen und einem Glas Wein in unserer netten Pension.

Am Sonntag wanderten wir auf das Neunerköpfl durch sehr schöne Landschaft mit herrlichen Ausblicken. Am Gipfelkreuz wurden eifrig „Herzerlfotos“ gemacht, denn dort ist ein riesiges Holzherz aufgestellt, was natürlich bei den „Touris“ gut ankommt. Kurze Pause in der Gundhütte, die auch mit der Seilbahn erreichbar ist, dann wieder abwärts unter Donnergrollen und mit leichtem Regen nach Tannheim.
Abendessen wieder in einer schönen Dorfwirtschaft, danach das Gläserl Wein mit den netten Pensionswirten.

Montag, bei schönstem Wetter, nochmal die Laufstrecke abwandern, rund um den See mit Abstecher zum Wasserfall mit herrlichen Ausblicken und zurück zu unserer Pension. 

Rückfahrt nach Höchstadt bzw. Neuhaus mit dem Gedanken, das war ein wirklich gelungener Ausflug mit netten Leuten und der richtigen Mischung aus Sport und Spaß.

Ergebnisse und Platzierungen:

Strecke 22,7 km
Ingrid Bachmeier     2:12:56 Stunden     2. Platz W65

Strecke 10 km
Ruth Klassmann     1:06:05 Stunden     1. Platz W65
Dieter Klassmann   1:06:05 Stunden     17. Platz M60
Gerlinde Wahl          55:13 Minuten         2. Platz W60
Willi Wahl                  48:55 Minuten         4. Platz M60

 

Nordic-Walking 10 km (Mittelzeitwertung, Mittelzeit 1:28 Stunden)

Marion Dorsch         1:25:29 Stunden     14. Gesamt
Wolfgang Häuser    1:25:29 Stunden     15. Gesamt
Georg Dorsch          1:34:24 Stunden     37. Gesamt
Uli Günther               1:34:24 Stunden     38. Gesamt
Siggi Mölkner           1:16:29 Stunden     48. Gesamt

Nächste Termine

Sep
20

20.Sep.2018 19. - 20.

Sep
21

21.Sep.2018 20. - 22.

loader
048134
Heute: 1
Diese Woche: 249
Dieser Monat: 1.388